Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Psi vs. Magie

  1. #1
    BMfH Avatar von mbf
    Registriert seit
    09.01.2002
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    4.258

    Standard

    Was ist eigentlich der grundlegende Unterschied zwischen PSI und Magie? Gibt es hier Überschneidungen oder können die beiden Bereiche sich klar gegeneinander abgrenzen?

  2. #2
    Legende Avatar von MadMcAl
    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    4.645

    Standard

    Nun, wie ich schon in der Systemvorstellung schrieb, ist Psi die Beugung der Naturgesetze mittels des eigenen Willens.
    Es ist also im Grunde eine Erweiterung der Naturgesetze.

    Wenn man also mittels des eigenen Willen Raum und Zeit, Gravitation und Licht entlang der eigenen Gesetze Manipuliert, so ist das Psi.

    Magie dagegen ist das Unerklärliche. Es hat teilweise die selben Auswirkungen, aber die Art und Weise ist eine völlig andere.
    Magie ist mit den vorhandenen Naturgesetzen einfach nicht erklärbar.


    2

  3. #3
    BMfH Avatar von mbf
    Registriert seit
    09.01.2002
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    4.258

    Standard

    "...mit dem eigenen Willen..." das hört sich aber ein wenig nach dem an, was bei Rolemaster unter "Mental_magie_" gelistet wird. Telepathie, Telekinese, etc.
    Man kann zwar sagen, daß hier das Kind nur anders genannt wurde, aber ich sehe keine saubere Trennung.

    "... Magie ist nicht erklärbar..." Hm... manchmal ist "Magie" aber nicht so außergewöhnlich, sondern beschleunigt nur vorhandene konventionelle Lösungswege. AD&D-Sprüche "Knock", "Dig" mal als (nicht zwangsläufig berauschende) Beispiele. Gerade ersterer Spruch macht ja nur ein Schloß auf... ist das jetzt nicht PSI? Also entlang der vorhandenen Naturgesetze?

  4. #4
    Gast

    Standard

    Nun, das ist einfach zu erklären:

    PSI ist das Manipulieren, Lesen, Kontrollieren und Löschen von Gedanken. Es werden keine Naturgesetze gebeugt, da dies mit der eigenen Willenskraft gar nicht möglich ist. Beispiel: In Norwegen führte man mehrere Tests mit Pflanzen durch und fand heraus, dass sie einen Gedankenkontakt hatten- Setzte man zwei Pflanzen aneinander und zerfetzte eine der beiden mehrere Kilometer weiter weg, so reagierte die andere mit chemischen Reaktionen. Ließ man eine Testperson eine Pflanze zerstören, so zeigte diese schon Angst, als ihr Mörder auf sie zu ging. Das ist Psi!

    MAGIE hingegen ist das (wie ich bereits sagte) Projezieren von magischer Energie durch die eigene Willenskraft, aber auch im Rahmen der Physik.

    So würde ich Magie und Psi auslegen...allerdings ist dieses Thema sehr "relativ".

  5. #5
    Glücksritter
    Registriert seit
    26.05.2002
    Beiträge
    60

    Standard

    Schwierig, schwierig.
    Die kommende Aussage hält einer wissenschaftlichen Überprüfung möglicherweise nicht stand.Dennoch wage ich folgendes:
    Magie: Gesten, Worte , Hilfsmittel sind Kennzeichen der
    Magie. Magie kann man erlernen, schriftlich
    fixieren etc.

    Psi : benötigt das o.g. nicht.Diese Kräfte entstehen nur
    im Geist (Gehirn) des Anwenders.Psi ist angebo -
    ren und nicht an andere vermittelbar.

    Sicher gibt es auch Mischformen , die beiden Kategorien zugeordnet werden müssen.
    Aber wie gesagt: Schwierig.

  6. #6
    Legende Avatar von MadMcAl
    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    4.645

    Standard

    Ich glaube ihr versteht mich falsch.

    Ich sehe den Unterschied nicht sosehr in dem, was man damit machen kann, sondern in der Quelle der Kraft.

    Um das mal zu verdeutlichen, eine Glühbirne schafft Licht und Wärme.
    Eine Fackel tut das gleiche.
    Und sind sie gleich?
    Nein.

    Genauso ist es so, das sich die Wirkungen von Psi und Magie deutlich überschneiden.

    Nur ist Psi das irgendwie Logisch erklärbare, während Magie das eigentlich nicht mit den Naturgesetzen vereinbare ist.

    So ist denn auch die Wirkung von Psi auf das Logisch irgendwie verständliche beschränkt, während Magie durchaus vollkommen Unlogische Effekte haben kann (siehe Wunsch).

  7. #7
    Glücksritter
    Registriert seit
    26.05.2002
    Beiträge
    60

    Standard

    "Also, da stelle mer uns e mal janz dumm " würde Bömmel vielleicht sagen (Feuerzangenbowle).
    "Wenn isch keene Dampfmaschin hab, aba unbedingt eene will, mach isch dat mit de Majie!Schwupp isse da.
    Wenn de Maschin abba jetz nich jeht un wenn se jehn soll mach isch dat mit n Psi.Zack, da jeht se.!
    Wenn du das meinst, bin ich auch einverstanden, aber das kann nicht der einzige Unterschied sein.Ich "forsche" noch weiter.
    Nix für ungut.

  8. #8
    BMfH Avatar von mbf
    Registriert seit
    09.01.2002
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    4.258

    Standard

    Das heißt, PSI entsteht im Kopf.
    Magie ist die Anzapfung "anderer" Kräfte (wie auch immer diese Kräfte definiert sind).
    Beides kann aber die gleichen (beobachtbaren) Auswirkungen haben.

    Das ham wir jetzt als grundsätzlichen Standpunkt, oder?

    @Mad
    Warum muß PSI logisch erklärbar sein? Was ist am Gedankenlesen (klassische Domäne von PSI) logisch begründbar? Oder an Telekinese (wird auch oft zugeordnet)? Da sehe ich leichte Probleme an Deiner Defintion... als Chemiker hätte ich leichte Sorgen, das von MAX beschriebene Pflanzenexperiment (sofern es wirklich objektiv betrachtet funktioniert hat, was ich jetzt mal voraussetze) als logisch erklärbar einzustufen.

    @MAX
    "PSI ist das Manipulieren, Lesen, Kontrollieren und Löschen von Gedanken. Es werden keine Naturgesetze gebeugt, da dies mit der eigenen Willenskraft gar nicht möglich ist." Hm... aber es gibt immer wieder Leute, die behaupten, mit ihrem Willen telekinetische Effekte erreicht zu haben. Obs stimmt oder nicht, sei mal dahingestellt. Wenns aber doch geklappt hat, wäre das dann kein PSI, sondern Magie?

    Aber andererseits: das Anheben eines Gegenstandes wäre ja noch nicht einmal eine Beugung eines Naturgesetzes, mit Muskelkraft ist das problemlos möglich, also physikalisch zulässig. Warum also nicht per Geisteskraft?

    @all
    Das wird ja doch schwieriger als erwartet...

  9. #9
    Legende Avatar von MadMcAl
    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    4.645

    Standard

    @mbf

    Das es PSI logisch erklärbar sein muß heißt nicht, das wir es können müssen.

    Es geht mir bei dieser Definition darum, das es einerseits Sachen gibt, wo dann Leute wie Max meinen, das sie nicht möglich sind, und sie deshalb ausschließen. Für solche Leute ist Magie das, das man mittels des eigenen Willens die Naturgesetze manipulieren kann (mittels Telekinese Luftmoleküle so stark beschleunigen, das sie zu Plasma verkochen und das dann auf den Gegner schleudern, klassischer Feuerball).
    Diese Leute gehen dann mit einem theorethischen Physiker hin, und erfinden MÖGLICHE Erweiterungen der Naturgesetze, die das möglich machen.

    Bei Magie ist das nicht möglich.
    Es gibt dann Effekte (wie das von Max so häufig kritisierte durch Pflanzen gehen von D&D, bei dem man in einen Baum reingeht, und aus einem anderen im Umkreis von X Kilometern wieder rauskommt) die einfach auch durch noch so geschicktes hinbiegen der Naturgesetze nicht möglich sind.

    Und DA liegt die Grenze zwischen Psi und Magie, zumindest meiner Meinung nach.

  10. #10
    Gast

    Standard

    Und was wenn die Grenze zwischen Magie und PSI nur formaler Natur ist?

    PSI bewirkt aufgrund der Konzentration des Geistes eine Veränderung von Form und Materie, sowie den zugrundeliegenden Naturgesetzen.

    Magie bewirkt aufgrund von Gesten und Beschwörungsformeln oder gewissen Riten eine Veränderung der Materie und der Form.

    Dabei dienen die magischen Parktiken vielleicht wie die mentale Konzentration der Einstimmung des menschlichen Geistes auf die bevorstehende Realitätsveränderung. Letztlich sind weder PSI noch Magie logisch erklärbar (auch wenn man sagt, es gäbe Experimente, welche irgendwann einmal in dunklen Forschungslabors - möglichweise in Area 51 - durchgeführt wurden, die dieses beweisen würden.)

    Ich sehe daher nur eine Trennung durch die Art und Weise, in der der "Mind over Matter"-Effekt erreicht wird, nicht in den irrationalen Grundlagen.
    Es ist meiner Meinung nach also eine Technik-Frage, ob es sich um Magie oder PSI dreht, genauso, wie es bei Magie unterschiedliche Techniken gibt (göttliche, hermetische, Voodoo, etc.)

    Ois easy?

    VLG, TT

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •